1. ALBANIEN
  2. ALGERIEN
  3. AMERIKANISCH-SAMOA
  4. ANDORRA
  5. ANGOLA
  6. ANGUILLA
  7. ANTIGUA UND BARBUDA
  8. ARGENTINIEN
  9. ARMENIEN
  10. ARUBA
  11. ASERBAIDSCHAN
  12. AUSTRALIEN
  13. BAHAMAS
  14. BAHRAIN
  15. BANGLADESCH
  16. BARBADOS
  17. BELARUS
  18. BELGIEN
  19. BELIZE
  20. BENIN
  21. BERMUDA
  22. BHUTAN
  23. BOLIVIEN
  24. BONAIRE
  25. BOSNIEN UND HERZEGOWINA
  26. BOTSWANA
  27. BRASILIEN
  28. BRITISCHE JUNGFERNINSELN
  29. BRUNEI
  30. BULGARIEN
  31. BURKINA FASO
  32. BÜRGER VON SINT MAARTEN
  33. CHILE
  34. CHINA
  35. COOKINSELN
  36. COSTA RICA
  37. CURACAO
  38. DEUTSCHLAND
  39. DOMINICA
  40. DOMINIKANISCHE REPUBLIK
  41. DSCHIBUTI
  42. DÄNEMARK
  43. ECUADOR
  44. EL SALVADOR
  45. ELFENBEINKÜSTE
  46. ESTLAND
  47. FALKLANDINSELN
  48. FIDSCHI
  49. FINNLAND
  50. FRANKREICH
  51. FRANZÖSISCH-POLYNESIEN
  52. FÄRÖERINSELN
  53. GABUN
  54. GAMBIA
  55. GEORGIEN
  56. GHANA
  57. GIBRALTAR
  58. GRENADA
  59. GRIECHENLAND
  60. GROSSBRITANNIEN
  61. GRÖNLAND
  62. GUADELOUPE
  63. GUAM
  64. GUATEMALA
  65. GUERNSEY
  66. GUINEA
  67. GUINEA-BISSAU
  68. GUYANA
  69. HAITI
  70. HONDURAS
  71. HONGKONG
  72. INDIEN
  73. INDONESIEN
  74. IRLAND
  75. ISLAND
  76. ISLE OF MAN
  77. ISRAEL
  78. ITALIEN
  79. JAMAIKA
  80. JAPAN
  81. JERSEY
  82. JORDANIEN
  83. KAIMANINSELN
  84. KAMBODSCHA
  85. KAMERUN
  86. KANADA
  87. KAP VERDE
  88. KASACHSTAN
  89. KATAR
  90. KENIA
  91. KIRGISISTAN
  92. KIRIBATI
  93. KOLUMBIEN
  94. KOMOREN
  95. KOSOVO
  96. KROATIEN
  97. KUWAIT
  98. LAOS
  99. LESOTHO
  100. LETTLAND
  101. LIBANON
  102. LIBERIA
  103. LIECHTENSTEIN
  104. LITAUEN
  105. LUXEMBURG
  106. MACAO
  107. MADAGASKAR
  108. MALAWI
  109. MALAYSIA
  110. MALEDIVEN
  111. MALI
  112. MALTA
  113. MAROKKO
  114. MARSHALLINSELN
  115. MARTINIQUE
  116. MAURETANIEN
  117. MAURITIUS
  118. MAYOTTE
  119. MAZEDONIEN
  120. MEXIKO
  121. MOLDOVA
  122. MONACO
  123. MONGOLEI
  124. MONTENEGRO
  125. MONTSERRAT
  126. MOSAMBIK
  127. MYANMAR
  128. NAMIBIA
  129. NEPAL
  130. NEUKALEDONIEN
  131. NEUSEELAND
  132. NICARAGUA
  133. NIEDERLANDE
  134. NIGER
  135. NIGERIA
  136. NORWEGEN
  137. NÖRDLICHE MARIANEN
  138. OMAN
  139. OSTTIMOR
  140. PAKISTAN
  141. PALAU
  142. PALÄSTINA
  143. PANAMA
  144. PAPUA-NEUGUINEA
  145. PARAGUAY
  146. PERU
  147. PHILIPPINEN
  148. POLEN
  149. PORTUGAL
  150. PUERTO RICO
  151. RUANDA
  152. RUMÄNIEN
  153. RUSSLAND
  154. RÉUNION
  155. SALOMONEN
  156. SAMBIA
  157. SAMOA
  158. SAN MARINO
  159. SAO TOME UND PRINCIPE
  160. SAUDI-ARABIEN
  161. SCHWEDEN
  162. SCHWEIZ
  163. SENEGAL
  164. SERBIEN
  165. SEYCHELLEN
  166. SIERRA LEONE
  167. SIMBABWE
  168. SINGAPUR
  169. SLOWAKEI
  170. SLOWENIEN
  171. SPANIEN
  172. SRI LANKA
  173. ST. HELENA
  174. ST. KITTS UND NEVIS
  175. ST. LUCIA
  176. ST. VINCENT UND DIE GRENADINEN
  177. SUDAN
  178. SURINAME
  179. SWASILAND
  180. SÜDAFRIKA
  181. SÜDKOREA
  182. SÜDSUDAN
  183. TADSCHIKISTAN
  184. TAIWAN
  185. TANSANIA
  186. THAILAND
  187. TOGO
  188. TONGA
  189. TRINIDAD UND TOBAGO
  190. TSCHECHIEN
  191. TUNESIEN
  192. TURKMENISTAN
  193. TURKS-UND CAICOSINSELN
  194. TUVALU
  195. TÜRKEI
  196. USA
  197. UGANDA
  198. UKRAINE
  199. UNGARN
  200. URUGUAY
  201. USBEKISTAN
  202. VANUATU
  203. VATIKANSTADT
  204. VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE
  205. VIETNAM
  206. WALLIS UND FUTUNA-INSELN
  207. ZYPERN
  208. ÄGYPTEN
  209. ÄQUATORIALGUINEA
  210. ÄTHIOPIEN
  211. ÖSTERREICH

Die Schattenseite von internationalen Überweisungen mit deiner Bank

Wenn du Geld über deine Bank sendest oder empfängst, kann es sein, dass du aufgrund eines schlechten Wechselkurses an Geld verlierst und dadurch versteckte Gebühren zahlst. Das liegt daran, dass die Banken noch ein altes System zum Geldwechsel verwenden. Wir empfehlen dir, Wise (ehemals TransferWise) zu nutzen, was in der Regel viel günstiger ist. Mit ihrer smarten Technologie:

  • erhältst du jedes Mal einen tollen Wechselkurs und eine niedrige Vorabgebühr;
  • bewegst du dein Geld genauso schnell wie die Banken, oft sogar noch schneller – manche Währungen sind innerhalb von Minuten transferiert;
  • ist dein Geld mit einer Sicherheit auf Bankniveau geschützt;
  • gehörst du zu den über 2 Millionen Kunden, die in 47 Währungen und 70 Ländern überweisen.

SWIFT-Codes – FAQs

Was ist ein SWIFT-Code?

SWIFT ist die Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication. Ein SWIFT-Code ist ein Business Identifier Code (BIC), der von Banken und Zahlungsanbietern bei internationalen Überweisungen verwendet wird.

Wenn jemand von SWIFT/BIC-Codes spricht, auch bekannt als SWIFT-Nummern, meint er die 8- oder 11-stelligen Zahlen, die verwendet werden, um verschiedene Bankorganisationen und Filialen bei internationalen Zahlungen zu identifizieren. Du brauchst einen SWIFT-Code, wenn du jemandem im Ausland Geld über das SWIFT-Netzwerk schicken willst.

Was ist BIC?

BIC steht für Business Identifier Code. Diese Codes sind standardisierte Referenznummern, die von SWIFT an Banken und eine Reihe anderer Finanz- und Nicht-Finanzinstitutionen vergeben werden.

Wenn du eine internationale Zahlung sendest oder empfängst, wirst du vielleicht nach einem BIC Code gefragt. Dies ist eine 8- oder 11-stellige Zahlenkombination, die anzeigt, welche Bank das Konto hat, an das du sendest. BIC-Codes können auch als SWIFT/BIC-Codes oder einfach nur als SWIFT-Codes bezeichnet werden.

Was ist der Unterschied zwischen BIC- und SWIFT-Codes?

SWIFT ist die herausgebende Organisation, die die Verwendung von BIC-Codes kontrolliert. Allerdings werden die Begriffe SWIFT-Codes und BIC-Codes – und sogar SWIFT/BIC-Codes – austauschbar verwendet.

Wie finde ich meinen SWIFT-Code?

Wenn du deinen eigenen SWIFT/BIC Code finden musst, um ihn jemandem mitzuteilen, der dir Geld schicken soll, kannst du den obigen SWIFT-Code-Finder verwenden. Alternativ kannst du, wenn du überprüfen willst, ob eine SWIFT-Nummer korrekt ist, den SWIFT-Checker verwenden.

Deine SWIFT-Nummer kannst du auch finden, indem du dich ins Online-Banking einloggst, in deiner Filiale anrufst oder die Korrespondenz mit deiner Bank überprüfst. Die Daten, die du brauchst, sind oft auf Kontoauszügen und Kundenschreiben zu finden.

Wie überprüfe ich einen SWIFT-Code?

Wenn du eine internationale Zahlung versendest, solltest du sicherstellen, dass der SWIFT-Code, den du hast, korrekt ist. Fehler können zu Verzögerungen führen, dazu, dass deine Zahlung zurückgeschickt wird – oder sogar dazu, dass sie an das falsche Konto geschickt wird.

Überprüfe den SWIFT-Code, den du hast, mit dem Empfänger, indem du eine Google-Suche nach dem Bank-/Filialcode durchführst, oder mit diesem praktischen SWIFT-Checker.

Brauche ich eine IBAN oder einen SWIFT-Code?

Abhängig davon, wohin deine internationale Zahlung geht, wirst du vielleicht nach einer IBAN, einem SWIFT-Code oder beidem gefragt. IBAN steht für International Bank Account Number. Wenn du eine IBAN für deine Transaktion benötigst, verwende einen online IBAN-Rechner oder IBAN-Validierer, um deinen Code zu generieren und zu überprüfen.

IBANs funktionieren ähnlich wie SWIFT-Codes, werden aber nicht weltweit verwendet. IBANs werden häufig für Zahlungen nach Europa und in den Mittleren Osten verlangt, werden aber nicht in Nordamerika oder Australien verwendet. Überprüfe die Anforderungen für das Land, in das du sendest, um sicherzustellen, dass du alle Informationen hast, die du brauchst, um deine Zahlung sicher abzuwickeln.

Die Registrierungen der SWIFT-Codes werden von der Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication (SWIFT) durchgeführt, deren Hauptsitz sich in La Hulpe, Belgien befindet. SWIFT ist eine eingetragene Marke der S.W.I.F.T. SCRL mit eingetragener Adresse in der Avenue Adèle 1, B-1310 La Hulpe, Belgien.