SWIFT- und BIC-Codes für alle globalen Banken. Finde sie hier!

Bank-SWIFT-Code-Finder

Wise

Suche SWIFT-Codes nach Land

  1. USA
  2. China
  3. Japan
  4. Deutschland
  5. Frankreich
  6. Großbritannien
  7. Brasilien
  8. Russland
  9. Italien
  10. Indien
  11. Kanada
  12. Australien
  13. Spanien
  14. Südkorea
  15. Mexiko
Weitere Länder

SWIFT-Codes und BIC-Codes

SWIFT-Codes und BIC-Codes sind Teil der ISO 9362 Standards für den internationalen Geldversand. SWIFT steht für Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication, während BIC die Abkürzung für Bank Identifier Code ist.

SWIFT- und BIC-Codes werden weltweit zur Identifizierung von Bankfilialen verwendet, um sicherzustellen, dass dein Geld bei internationalen Überweisungen an den richtigen Empfänger gelangt. Um einen SWIFT-Code zu finden, wähle dein Land, deine Bank und deine Stadt in dem Formular oben aus. Alternativ kannst du alle SWIFT-Codes für ein bestimmtes Land durchstöbern.


Beispiel für einen SWIFT-Code

AAAA BB CC DDD

  • Die ersten 4 Zeichen – Bankcode (nur Buchstaben)
  • Die nächsten 2 Zeichen – ISO 3166-1 Alpha-2-Ländercode (nur Buchstaben)
  • Die nächsten 2 Zeichen – Ortscode. Passive Teilnehmer haben eine 1 als zweites Zeichen (Buchstaben und Ziffern)
  • Die letzten 3 Zeichen – Code der Filiale. Optional – XXX für Hauptfiliale (Buchstaben und Ziffern)

Die Schattenseite von internationalen Überweisungen mit deiner Bank

Wenn du Geld über deine Bank sendest oder empfängst, kann es sein, dass du aufgrund eines schlechten Wechselkurses an Geld verlierst und dadurch versteckte Gebühren zahlst. Das liegt daran, dass die Banken noch ein altes System zum Geldwechsel verwenden. Wir empfehlen dir, Wise (ehemals TransferWise) zu nutzen, was in der Regel viel günstiger ist. Mit ihrer smarten Technologie:

  • erhältst du jedes Mal einen tollen Wechselkurs und eine niedrige Vorabgebühr;
  • bewegst du dein Geld genauso schnell wie die Banken, oft sogar noch schneller – manche Währungen sind innerhalb von Minuten transferiert;
  • ist dein Geld mit einer Sicherheit auf Bankniveau geschützt;
  • gehörst du zu den über 2 Millionen Kunden, die in 47 Währungen und 70 Ländern überweisen.

SWIFT-Codes – FAQs

Was ist ein SWIFT-Code?

SWIFT ist die Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication. Ein SWIFT-Code ist ein Business Identifier Code (BIC), der von Banken und Zahlungsanbietern bei internationalen Überweisungen verwendet wird.

Wenn jemand von SWIFT/BIC-Codes spricht, auch bekannt als SWIFT-Nummern, meint er die 8- oder 11-stelligen Zahlen, die verwendet werden, um verschiedene Bankorganisationen und Filialen bei internationalen Zahlungen zu identifizieren. Du brauchst einen SWIFT-Code, wenn du jemandem im Ausland Geld über das SWIFT-Netzwerk schicken willst.

Was ist BIC?

BIC steht für Business Identifier Code. Diese Codes sind standardisierte Referenznummern, die von SWIFT an Banken und eine Reihe anderer Finanz- und Nicht-Finanzinstitutionen vergeben werden.

Wenn du eine internationale Zahlung sendest oder empfängst, wirst du vielleicht nach einem BIC Code gefragt. Dies ist eine 8- oder 11-stellige Zahlenkombination, die anzeigt, welche Bank das Konto hat, an das du sendest. BIC-Codes können auch als SWIFT/BIC-Codes oder einfach nur als SWIFT-Codes bezeichnet werden.

Was ist der Unterschied zwischen BIC- und SWIFT-Codes?

SWIFT ist die herausgebende Organisation, die die Verwendung von BIC-Codes kontrolliert. Allerdings werden die Begriffe SWIFT-Codes und BIC-Codes – und sogar SWIFT/BIC-Codes – austauschbar verwendet.

Wie finde ich meinen SWIFT-Code?

Wenn du deinen eigenen SWIFT/BIC Code finden musst, um ihn jemandem mitzuteilen, der dir Geld schicken soll, kannst du den obigen SWIFT-Code-Finder verwenden. Alternativ kannst du, wenn du überprüfen willst, ob eine SWIFT-Nummer korrekt ist, den SWIFT-Checker verwenden.

Deine SWIFT-Nummer kannst du auch finden, indem du dich ins Online-Banking einloggst, in deiner Filiale anrufst oder die Korrespondenz mit deiner Bank überprüfst. Die Daten, die du brauchst, sind oft auf Kontoauszügen und Kundenschreiben zu finden.

Wie überprüfe ich einen SWIFT-Code?

Wenn du eine internationale Zahlung versendest, solltest du sicherstellen, dass der SWIFT-Code, den du hast, korrekt ist. Fehler können zu Verzögerungen führen, dazu, dass deine Zahlung zurückgeschickt wird – oder sogar dazu, dass sie an das falsche Konto geschickt wird.

Überprüfe den SWIFT-Code, den du hast, mit dem Empfänger, indem du eine Google-Suche nach dem Bank-/Filialcode durchführst, oder mit diesem praktischen SWIFT-Checker.

Brauche ich eine IBAN oder einen SWIFT-Code?

Abhängig davon, wohin deine internationale Zahlung geht, wirst du vielleicht nach einer IBAN, einem SWIFT-Code oder beidem gefragt. IBAN steht für International Bank Account Number. Wenn du eine IBAN für deine Transaktion benötigst, verwende einen online IBAN-Rechner oder IBAN-Validierer, um deinen Code zu generieren und zu überprüfen.

IBANs funktionieren ähnlich wie SWIFT-Codes, werden aber nicht weltweit verwendet. IBANs werden häufig für Zahlungen nach Europa und in den Mittleren Osten verlangt, werden aber nicht in Nordamerika oder Australien verwendet. Überprüfe die Anforderungen für das Land, in das du sendest, um sicherzustellen, dass du alle Informationen hast, die du brauchst, um deine Zahlung sicher abzuwickeln.

Die Registrierungen der SWIFT-Codes werden von der Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication (SWIFT) durchgeführt, deren Hauptsitz sich in La Hulpe, Belgien befindet. SWIFT ist eine eingetragene Marke der S.W.I.F.T. SCRL mit eingetragener Adresse in der Avenue Adèle 1, B-1310 La Hulpe, Belgien.